Jahresrückblick 2010

Ein ereignisreiches Jahr 2010 neigt sich dem Ende zu. Werfen wir einen Blick zurück was sich in diesem Jahr bei der Faustball Union Bad Kreuzen alles so ereignet hat:

Jänner

Den Jahresauftakt stellten sich die Kreuzner Faustballer sicherlich anders vor. Eine Nullnummer gegen Union Nußbach und ASKÖ Freistadt kassierten Natschke & Co. in der 4. Runde in der 1. LL. Schlussendlich holte man in der letzten Runde noch 4 Punkte und belegte mit 12 Punkten den ausgezeichneten 4. Platz in der Endtabelle.

Als Sechstplatzierter qualifizierte sich das zweite Team der Union Bad Kreuzen für das Untere PlayOff in der 2. Landesliga Nord. Und auch in der Bezirksklasse feierte die dritte Mannschaft die Qualifikation für das Final4 in der BSH Perg

Februar

Gleich zu Februarbeginn ereilten schlechte Nachrichten die Union. Abwehrspieler Christian Geyrhofer zog sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zu und war für das komplette Jahr außer Gefecht gesetzt.

Der 2. Landesligamannschaft gelang mit zwei Siegen und einer Niederlage der Klassenerhalt in der 2. LLN. In der 1. LL sicherte sich die Union Schwanenstadt ungeschlagen den Landesmeistertitel vor ASKÖ Freistadt und Union Grünburg.

Keinen Sieg konnte das junge Bezirksligateam der Union Bad Kreuzen beim Final4 verbuchen. Am Ende blieb aber der gute 4. Platz in der ersten Saison.

Die 12. Hallenortsmeisterschaft ging an die Mannschaft „Unterdörfl“. Das Team rund um Michael Rumetshofer sicherte sich mit einem 2:0 Sieg gegen Titelverteidiger Feuerwehr (mit Niklas Natschke) den Ortsmeistertitel.

April

Nach einer Pause im März startete am 5. April die Union Bad Kreuzen wieder die Vorbereitung für die Feldsaison.

Auf der Speck-Alm fand die Übergabe der neuen Präsentationskleidung der Union Bad Kreuzen statt. Sektionsleiter Gerald Hofer übergab bei einer zünftigen Jause den Spielern die neuen Pullover, Polo Shirts und Trainingslaibchen.

Auch heuer war die Union wieder mit einer Mannschaft beim int. Faustballturnier des TSV Heining vertreten. Nach dem Gruppensieg in der Vorrunde scheiterte das Kreuzner Team an Hirschbach und am Ende belegten Aschauer & Co. den 4. Platz.

In der 1. Runde im OÖ Cup trafen die Natschke & Co. auswärts auf Ligakonkurrent Union Inzersdorf. Mit einer 1:4 Niederlage war das Cupabenteuer gegen den späteren OÖ Cup Sieger frühzeitig beendet.

Mai

Mit einem Sieg und einer Niederlage startete das Team der 1. LL in die Frühjahrssaison. Gegen Tabellenführer St. Leonhard 1 ging man leer aus, dafür sicherte man sich 2 Punkte gegen Leonhard 2. Nach 4 Punkten in der 2. Frühjahrsrunde, setzte es in der dritten zwei knappe Niederlagen gegen ASKÖ Freistadt und Union Schwanenstadt.

Das Team der Bezirksliga startete siegreich und blieb somit im Rennen um den Meistertitel. auch die junge dritte Mannschaft blieb erfolgreich.

Juni

In der vorletzten Runde in der 1. LL erfüllten Natschke & Co. die Pflicht und sicherten sich 4 wichtige Punkte im Abstiegskampf. Stark ersatzgeschwächt mussten die Kreuzner dann in der Finalrunde antreten. Zwei Niederlagen waren die Folge, jedoch reichte am Ende auch der 7. Platz für den Klassenerhalt, da St. Leonhard den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffte.

Geplatzt ist leider der Meistertraum der Bezirksligamannschaft. Mit einer Niederlage im direkten Duell gegen ASKÖ Schwertberg blieben Hofer & Co. nur der Vizemeistertitel. Viel schmerzlicher ist, dass AKSÖ Schwertberg im September den Meisterschaftsbetrieb in der 2. LL einstellen musste.

FG Grieskirchen/Pötting sicherte sich bei den Herren den Staatsmeistertitel in der österreichischen Faustball Bundesliga. Bei den Frauen blieb Union Arnreit erfolgreich.

Der Ortsmeister bei der 13. Auflage der Faustballortsmeisterschaft am Feld hieß „Faustballoldies“.

Juli

Am 10. Juli fand nach 14 Monatiger Bauzeit die feierliche Eröffnung des neuen Fußballplatzes der Union Bad Kreuzen statt.

Nach einigen Unstimmigkeiten in der Verbandsetage legte der langjährige Präsident Dr. Franz Rührnössl sein Amt als OÖFBV Präsident nieder. Interims Nachfolger ist Karl Weiß.

Als Seriensieger ging wieder ein Team der Faustballer bei der Beachvolleyball-Ortsmeisterschaft an den Start. Mit dem 3. Platz gelang auch der Gewinn des Ortsmeistertitels.

Am 20. Juli starteten die Kreuzner Faustballer wieder mit der Vorbereitung für die Herbstsaison.

Mit Ende Juli präsentierte sich der Internetauftritt der Faustball Union Bad Kreuzen in einem neuen Outfit.

August

Eine Ära ging Anfang August zu Ende. Die lang gedienten RGW Bälle waren für die kommende Saison nicht mehr spielberechtigt. Jedoch wurde diese Regelung Ende August bereits wieder aufgehoben.

Das Vorbereitungsturnier der Union Hirschbach wurde zu einer richtigen Regenschlacht in der die Kreuzner den 5. Platz belegten. Weniger erfolgreich waren Natschke & Co. bei der Allianz Trophy in Rohrbach. Am Ende nur Rang 10 im B-Turnier.

Österreich gelang mit einem 4:1 Erfolg gegen die Schweiz die erfolgreiche Verteidigung des Europameistertitels. Zum Matchwinner avancierte  Teamdebütant Dominik Hofer von FSC Wels.

September

Einen Bauchfleck landeten Natschke & Co. zum Saisonauftakt in St. Leonhard. Gegen Vizemeister ASKÖ Freistadt und die Gastgebermannschaft setzte es zwei Niederlagen. Nach einer erfolgreichen Heimrunde, folgte eine Niederlage gegen FSC Wels 2 in Enns. Auch aus Ottensheim konnten die Kreuzner Faustballer nur mit 2 Punkten heimfahren.

Auch die Bezirksligateams blieben im Herbst erfolgreich. Das Team rund um Gerald Hofer überwintert mit nur 1 Punktrückstand hinter TV Enns 2.

Erfolge verbuchten die Kreuzner Faustballer auch im Nachwuchsbereich. Die Teams der U12 und U18 konnten sich in ihren Klassen jeweils den Herbstmeistertitel sichern.

Oktober

In der letzten Runde im Herbst blieben Natschke & Co. nur gegen Schwanenstadt erfolgreich. Gegen Inzersdorf setzte es eine knappe Niederlage. Am Ende heißt dies Platz 6. nach dem Herbstdurchgang.

Nach einer kurzen Pause ging es für die Kreuzner Faustballer bereits Ende Oktober wieder an die Vorbereitung auf die Hallensaison. Am 22. Oktober nahm Christian Geyrhofer nach seiner schweren Verletzung erstmals wieder am Training teil.

November

Erstmals in der Geschichte der Union scheint mit dem gebürtigen Deutschen Thomas Kanitz ein Legionär im Kreuzner Kader auf.

Das 7. Bad Kreuzner Hallenturnier konnte nach einer fünfjährigen Durststrecke endlich wieder die Gastgebermannschaft der Union Bad Kreuzen gewinnen. Mit einem knappen Erfolg gegen ÖTB Neulengbach blieb der neue Wanderpokal zu Hause.

Gerald Hofer wurde als Neuer Obmann der Union Bad Kreuzen gewählt. Er tritt somit in die Fußstapfen von Reinhold Barth.

Erfolgreich gelang der Auftakt für die 1. Landesligamannschaft. Mit 4 Punkten gegen Tollet und Ottensheim gelang für Natschke & Co. der Sprung auf den 3. Platz

Mit 0 Punkten musste sich das Team der 2. LL zufrieden geben. Gegen Union Arbing und DSG Union Hirschbach setzte es 2 Niederlagen.

Dezember

Eine wirklich unnötige Niederlage setzte es für Natschke & Co. gegen Union Grünburg. Nach einer 2 Satzführung und trotz 3 Matchbällen, kippte noch das Spiel zugunsten der Grünburger. In der 3. Runde vor der langen Weihnachtspause gelangen nochmals 4 wichtige Punkte gegen FBC ASKÖ Urfahr und Union Nußbach. Dies bedeutet den derzeitigen 3. Platz mit nur einer Niederlage. An der Tabellenspitze liegen ungeschlagen ASKÖ Freistadt vor Union Grünburg.

Eine weitere Nullnummer setzte es für Hofer & Co. Gegen Union Arnreit und Union Waldburg mussten die Kreuzner das Feld jeweils als Verlierer verlassen. Eine Strafverifizierung gegen Hirschbach beschert den Kreuznern aber 2 Punkte in der Tabelle. Auf Rang 7. gehts in die Weihnachtspause.

Leider auch ohne Erfolg blieb das junge Bezirksligateam in der 1. Runde. Niederlagen gegen ASKÖ Schwertberg und Union Münzbach 5 katapultieren die Kreuzner ans Tabellenende.

Und was tut sich 2011?

Die Landesligateams müssen bis Ende Jänner warten, ehe es wieder um wichtige Punkte geht. Union Bad Kreuzen 1 ist auf einem guten Weg um das gesteckte Saisonziel Rang 3 zu erreichen. Für die zweite Mannschaft müssen noch Punkte folgen, um einen Platz im unteren PlayOff zu fixieren.

Vorher heißt es für die Faustballer am 14./15./16. Jänner die Bretter anschnallen, ein kleiner Skiurlaub in Gosau steht am Programm.

Am 19. Februar – erstmals samstags – steigt die Hallenortsmeisterschaft in der SHS Sporthalle. Der März dürfte wieder ganz der Regeneration gelten, ehe es dann Anfang April wieder aufs Feld geht.

Am 7. Mai geht es dann wieder in der 1. LL um wichtige Punkte.

Im August 2011 steigt dann das Highlight des Jahres. Die Faustball WM gastiert in Österreich. Vom 7. – 14. August ist die Weltelite im Faustballsport im Heimatland zu bewundern.