Bauchfleck zum Saisonstart

So hat sich die Union Bad Kreuzen den Saisonauftakt sicherlich nicht vorgestellt. Zum Start in St. Leonhard am Sonntag, setzte es für die Kreuzner Faustballer zwei bittere Niederlagen.

Im Auftaktsmatch gegen Vizemeister ASKÖ Freistadt starteten Natschke & Co. gut ins Spiel und konnten sich auch den ersten Satz sichern. Doch das wars dann auch schon mit einer guten Leistung.

Einen komplett schwarzen Tag erwischte Kapitän Niklas Natschke, welchem nichts gelingen wollte und dann bereits nach wenigen Bällen Platz für den jungen Tobias Reindl machte. Aber trotzdem herrschte große Verunsicherung in den Reihen der Kreuzner. Trotz guter Serviceleistung von Alex Aschauer, passierten zuviele Eigenfehler im Kreuzner Spiel und am Ende musste man sich mit einer 1:3 Niederlage begnügen.

Nach einer kurzen Pause stand die Partie gegen die Gastgeber am Programm. Aber der Kreuzner Motor brauchte zwei Sätze um ins Spiel zu finden. Nach einem 0:2 Satzrückstand agierten Natschke & Co. endlich wieder bissiger uns sicherer im Spielaufbau. Auch der Kapitän erfing sich wieder und vermochte wieder wichtige Punkte zu setzen.

Auch die Abwehrreihe der Kreuzner stand nun so wie man es aus der Vorbereitung gewohnt war. Erst im Fünften und entscheidenden Satz musste man sich knapp mit 9:11 geschlagen geben.

Am Ende sind es aber 0 Punkte welche die Union Bad Kreuzen aus St. Leonhard mit nach Hause nimmt. Diese Beiden Niederlagen bringen Natschke & Co. vor der ersten Heimrunde am Samstag auf den 9. Tabellenplatz. Mit einer ähnlichen Leistung wie in den letzten 3 Sätzen gegen St. Leonhard, kann man zu Hause auf die ersten Punkte hoffen.