Befreiungsschlag in Windischgarsten für UBK 1

Für die vorletzte Runde in der 1. Landesliga mussten Reindl & Co. nach Windischgarsten reisen. Das gesteckte Ziel mit 4 Punkten wieder nach Hause zu fahren wurde dieses Mal geschafft. Mit zwei Siegen gegen die direkten Tabellennachbarn Grieskirchen und Windischgarsten, konnte sich die UBK 1 auf den 5. Rang in der Tabelle vorschieben und somit einen hauchdünnen Polster für die Schlussrunde am 10. Juni in Peuerbach herausholen.

Pünktlich um 14:00 Uhr startete die Punktejagd bei sonnigen und heißen Bedingungen gegen Grieskirchen. Beide Mannschaften wussten um die Wichtigkeit dieses Spiels Bescheid und starteten hellwach in die Partie. Nach kurzem gegenseitigen Abtasten waren Beide im Spiel angekommen und ein sehenswerter Faustball wurde gezeigt. Wie das Endergebnis alleine schon zeigt, war es eine Begegnung auf Augenhöhe. Knapp ging der erste Satz 9:11 an Grieskirchen. Satz 2 war eine Angelegenheit für die Kreuzner. Starkes Servicespiel von Aschauer Alexander und ein gut funktionierender Spielaufbau waren für den knappen Satzgewinn auch notwendig. Danach gerieten die Kreuzner wieder etwas mehr unter Druck und man konnte keine Führung herausspielen. Nach einem Time Out folgte ein Wechsel im Angriff, und Tobias Reindl – der nach wie vor mit Schulterproblemen zu kämpfen hat – kam ins Spiel.

Satz drei ging jedoch wieder knapp an die Grieskirchner. Hochkonzentriert ging es in den vierten Satz, in dem weiterhin sehenswerte Bälle gespielt wurden und der von beiden Seiten hart umkämpft war. Bad Kreuzen sicherte sich diesen mit 11:9 und es ging in die Verlängerung. Im Entscheidungssatz erwischte die UBK 1 einen Traumstart und hatte nach wenigen Minuten einen 4:0 Vorteil herausgespielt. Doch die Grieskirchner kämpften sich wieder heran und mit 6:4 beim Seitenwechsel blieb nur mehr die Hälfte des Vorsprunges übrig. Auch die Schlussphase war hart umkämpft. Mit starker Abwehrleistung und perfekten Zuspiel konnten unsere Angreifer den Druck hochhalten und den 5ten Satz nach etwa 1h 15min Spielzeit 11:8 gewinnen.

Nach kurzer Verschnaufpause ging es gegen Windischgarsten weiter. Sichtlich gezeichnet vom Spiel zuvor war der erste Satz in wenigen Minuten mit 2:11 verloren. Etwas überrascht von der gezeigten Performance versuchte man sich gegenseitig wieder zu motivieren und dies gelang in weiterer Folge auch ganz gut. Daniel Frühwirth kam in seiner Rolle als Hauptangreifer immer besser ins Spiel und erhöhte sukzessive den Druck am Service und aus dem Spiel heraus. Satz 2 ging mit 11:7 an die UBK 1. Die beiden folgenden Sätze waren nichts für schwache Nerven. Die extrem stabile Abwehr der Windischgarstner sorgte für lang andauernde Ballwechsel und forderte die UBK 1 nochmals ordentlich heraus, alles abzurufen was an diesem Tag noch vorhanden war. Beide Seiten erkämpften sich tolle Bälle und ein sehenswerter Faustball wurde geboten. Mit jeweils 13:11 wurde der dritte und vierte Satz gewonnen und nach einer guten Stunde konnte sich die UBK 1 über 4 Punkte freuen.

Mit diesem Ergebnis liegt die UBK 1 derzeit mit 18 Punkten auf Rang 5 in der Tabelle und somit punktegleich mit dem Viert- und Sechstplatzierten. In der Endrunde am 10. Juni trifft man auf Union Schwanenstadt und auf FBC ABAU Urfahr gegen die man nochmals eine perfekte Runde zeigen möchte und 4 Punkte holen will. Für den Klassenerhalt sollte aber bereits ein Sieg ausreichend sein.