Die UBK1 kommt einfach nicht in die Gänge

6 Spiele – 0 Siege, so lautet die ernüchternde Bilanz für die UBK1 in der 1. LL vor dem Jahresausklang. Nachdem die neuformierte Kreuzner Mannschaft zum Saisonauftakt noch auf die komplette Angriffsreihe verzichten musste, so gab es in der 2. Runde in Vöcklabruck zwei Marathonmatches über je 5 Sätze.

Gegen Vöcklabruck 3 und Münzbach 2 blieben jegliche Mühen unbelohnt und Lindtner & Co. mussten die Heimreise mit 0 Punkten antreten. Und auch in der letzten Runde im Jahr 2019 wollte wenig bis nichts gelingen.

Gegen Lichtenau/Haslach und Froschberg 2 wirkten die Kreuzner bemüht, jedoch auch ziemlich verunsichert. Einzig ein Satzgewinn gegen Lichtenau bei der 1:3 Niederlage war das positivste an diesem Sonntagabend. Danach lief nur wenig zusammen.

Gegen eine aufopfernde – nur zu viert angetretene – Froschberger Mannschaft waren Lindtner & Co. nicht in der Lange dieses Handycap zu nutzen. Wurde der erste Satz noch knapp mit 12:14 aus der Hand gegeben, so schramten die Kreuzner im zweiten knapp an der Höchststrafe vorbei. Der 3 Satz war lange ausgeglichen, jedoch der Siegeswille bei den Gästen war trotz schwindender Kräfte deutliche zu spüren. Am Ende mussten sich die Kreuzner auch in diesem Spiel 0:3 geschlagen geben.

Jetzt heißt es durchschnaufen, sammeln und im neuen Jahr mit frischen Elan neu durchstarten!