Natschke für Samstag out – trotzdem sollen Punkte folgen

Nachdem die Union Bad Kreuzen zum Saisonauftakt mit 0 Punkten die Heimreise von St. Leonhard antreten musste, so sollen am kommenden Samstag die ersten Punkte folgen. Mit Bundesliga Absteiger ASVÖ SC Höhnhart (5.) und TV Enns (10.) kommen ein bekannter und ein komplett unbekannter Gegner auf die Sportanlage nach Bad Kreuzen.

Im ersten Spiel treffen die Kreuzner Faustballer auf TV Enns. Nach den beiden Niederlagen in der Vorsaison, soll endlich der erste Sieg gegen Vorjahresfünften gelingen. Mit ASVÖ SC Höhnhart gastiert eine komplette unbekannte Mannschaft in Kreuzen. Weder im Ligaalltag, noch bei Turnieren, bekamen es Natschke & Co. mit den Gästen aus dem Innviertel zu tun.

Einen schmerzlichen Verlust müssen die Kreuzner Faustballer am Samstag aber wegstecken. Kapitän Niklas Natschke klagt wieder über akute Schulterschmerzen und wird definitiv nicht im Angriff auflaufen können. Seine Position wird U18 Spieler Tobias Reindl einnehmen.

Trotz dieses Ausfalls, blickt man bei der Union optimistisch der ersten Heimrunde entgegen. Vorallem die letzten Sätze gegen Union St. Leonhard 2 – in denen Natschke & Co. annähernd Faustball in Normalform zeigten – machen Mut im Lager der Kreuzner auf den ersten Punktegewinn in der neuen Saison.