Null Punkte und ein verletzter Kapitän

Bitteres Wochenende für die Union Bad Kreuzen. In Abwesenheit von Abwehrspieler Hannes Kurzmann mussten die Kreuzner Faustballer gegen SPG Schärding und Union Schwanenstadt jeweils eine Niederlage hinnehmen. Neben den Null Punkten, zog sich auch noch Kapitän Niklas Natschke eine Wadenverletzung zu. Für ihn dürfte die Saison somit beendet sein.

Gegen Schärding begannen die Kreuzner mit Tobias Reindl anstelle von Kurzmann in der Abwehr. Bei leichtem Regen brauchten Natschke & Co. sehr lange, um sich auf die Witterungsverhältnisse einstellen zu können.

Nachdem der Satzausgleich geschafft werden konnte, präsentierte sich die Partie sehr ausgeglichen. Jedoch fehlte in einigen Aktionen das nötige Glück und der Tabellenachte ging mit einem 1:3 als Sieger vom Platz.

Nachdem der Kreuzner Kapitän gegen Schärding noch die Zähne zusammen biss, konnte er gegen Schwanenstadt nicht mehr an den Start gehen. Daniel Frühwirth kam zu seinem Landesligadepüt in der Abwehr. Satz eins wurde komplett verschlafen, aber im Gegenzug konnte in beeindruckender Manier der Satzausgleich hergestellt werden.

Trotz des darauffolgenden 1:2 Satzrückstand, hatte man das Gefühl, dass noch ein Entscheidungssatz möglich ist. Jedoch meinte es Fortuna in den entscheidenten Momenten nicht gut mit den Kreuznern und eine 1:3 Niederlage war nicht mehr abzuwenden.

Am kommenden Dienstag müssen die Kreuzner im Achtelfinale des OÖ Cup zu ASKÖ Linz-Stamm. Fix nicht dabei ist der verletzte Kapitän. Wer noch in den Kader nachrücken wird, steht noch nicht fest.