Nullnummer für Kreuzen 1

In der dritten Runde der ersten Landesliga ging die Reise der UBK I erneut nach Hirschbach wo man gegen Union Lichtenau und den Gastgeber weitere Punkte aufs Konto holen wollte. Doch leider verliefen beide Partien ähnlich dem Wetter: unbeständig.
Gegen die Faustballer aus Lichtenau erwischte man einen recht guten Start bei schwierigen Bedingungen. Union Lichtenau war zuvor gegen Hirschbach erfolgreich und bereits etwas besser auf die Platzverhältnisse eingestellt und sicherten sich den ersten Satz. Danach fanden die Bad Kreuzner immer besser ins Spiel und es war ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Mit druckvollem Serice und einer im Spiel angekommenen Abwehr hielt man die Partie lange Zeit offen. Satz zwei ging in der Verlängerung knapp an die Lichtenauer, Satz drei konnte aber gesichert werden und verkürzte auf 1:2. Leider riss aber danach der Faden. Die Eigenfehler häuften sich, die Abwehr wurde unkontrollierter und fehleranfällig und somit war trotz hervorragender Serviceleistung des Teamkapitäns Reindl Tobias nichts mehr zu holen.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es weiter gegen Hirschbach. Das Team motivierte sich neu und ging mit vollen Ehrgeiz in die Begegnung. Aufgrund der immer wieder aufgetretenen kurzen Regenschauer war rasch klar, dass auch dieses Spiel einen vom Service geprägten Verlauf annehmen wird. Der Teamkapitän konnte an die gute Aufschlagsleistung aus der ersten Partie anknüpfen und setzte Hirschbach entsprechend unter Druck. Aber auch der Angreifer der Gastgeber zeigte sich an diesem Tag angriffslustig und forderte entsprechend die Kreuzner Abwehr, die zunehmend mit den Platzverhältnissen und den nassfeuchten Verhältnissen zu kämfpen hatten. Die Probleme in der Defensive häuften sich gegen Ende der Partie und somit mussten die Punkte im 5. Satz leider aus der Hand gegeben werden.

Nächste Woche richtet die UBK I die erste Heimrunde in der Liga aus und möchte sich nach der Nullrunde entsprechend gegen Urfahr und Freistadt beweisen. Die Bad Kreuzner hoffen auf zahlreiche Unterstützung!