Nullnummer und Verletzungspech

In der zweiten Runde der laufenden Meisterschaft gab es für SPG Bad Kreuzen 1 nichts zu holen. Zu stark präsentierten sich die Kontrahenten aus Urfahr und Tollet. Zusätzlich mussten die Kreuzner einen Ausfall verkraften. Angreifer Daniel Frühwirth verletzte sich in der Vorrunde an der Schulter und konnte nicht eingesetzt werden.

Gegen Urfahr erwischte man einen recht guten Start. Eine sehr starke Serviceleistung von Aschauer Alexander sowie eine gut funktionierende Abwehr waren der Schlüssel zur 1:0 Führung. Im Anschluss aber häuften sich die Fehler in der Kreuzner Abwehr. Zum einen wurde der Druck seitens Urfahr erhöht, zum anderen schlichen sich unerzwungene Fehler in den Spielaufbau der Bad Kreuzner. Leider konnte die Leistung nicht mehr gesteigert werden und eine 1:3 Niederlage war die Folge.

Nach zwei Spielen Pause formierten sich die Kreuzner gegen Union Tollet, die zuvor gegen Enns, nach einem harten Kampf die Oberhand behielten. Der Start fiel denkbar schlecht aus. Völlig verschlafen wurden die ersten Bälle und ein 5 Bälle-Rückstand war die Folge. Leider konnte dieser nicht mehr aufgeholt werden und der Satz ging verloren.

Die nächsten beiden Durchgänge verliefen etwas besser. Vor allem kam Kapitän und Hauptangreifer Lindtner Alois immer besser ins Spiel und erzielte schöne Punkte. Jedoch war die Abwehrreihe gegen den aktuellen Tabellenführer zu stark unter Druck und wurden zu Fehler gezwungen. Die Folge war eine 0:3 Niederlage und somit Null Punkte für die Tabelle.

Am kommenden Wochenende dürfen die Faustballer durchschnaufen und Kräfte sammeln, damit die Punktejagd am 26.05. wieder, hoffentlich erfolgreicher, aufgenommen werden kann.