Bitterer Auftakt für die zweite Mannschaft

Einen Bauchfleck landete das zweite Team der Union Bad Kreuzen zum Hallensaisonauftakt. Obwohl Rumetshofer & Co. schnell gegen DSG Union Hirschbach mit 2:0 in Sätzen in Front lagen, vermochten die Kreuzner Faustballer es nicht das Match nach Hause zu spielen. Nach Vergabe von 2 Matchbällen im vierten Satz, fanden die immer stärker werdenden Gäste besser ins Spiel und fügten der Union eine nicht unverdiente 2:3 Niederlage zu.

Mit der Niederlage in den Beinen ging es im darauffolgendem Spiel gegen die Union Arbing. Sichtlich geschockt, kassierten die Kreuzner Faustballer im ersten Satz die Höchststrafe. Nach nur wenigen Minuten war man auch schon 0:2 in Rückstand.

Erst in Satz 3 vermochten die Kreuzner mit dem eingewechselten Gerald Hofer den ersten aktiven Punkten im Spiel zu setzen. Langsam erholte sich die Union Bad Kreuzen von dem schnellen Rückstand und durch viele Eigenfehler der Arbinger blieb man auch lange Zeit noch im Spiel und hatte sogar die Möglichkeit auf den Satzgewinn. Am Ende entschieden die Faustballnachbarn aus Arbing den Derbysieg mit 3:0 zu ihren Gunsten.