Erfolgreiche Kleidertaufe für Kreuzen 2

Die SPG Bad Kreuzen 2 gastierte in der 2. Runde 2. HLLN in Rohrbach bei den Gastgebern der Union Peilstein und DSG Union Hirschbach 2.

Zum Auftakt trafen die an diesem Spielttag stark verjüngten Kreuzner auf das Team aus Hirschbach. Stadlbauer & Co. benötigten den ersten Satz um langsam ins Spiel zufinden, jedoch musste dieser mit 6:11 abgegeben werden. Danach waren aber die Kreuzner im Spiel angekommen und übernahmen für die Fortdauer der Partie das Kommando. Mit einem raschen 11:4 konnte der Satzausgleich hergestellt werden.

Ausgeglichener agierten beide Mannschaften im dritten Durchgang. Nach Abwehr eines Satzballes gelang der Union noch die Wende und mit einem 12:10 konnte eine 2:1 Führung erspielt werden. Mit steigendem Selbstvertrauen agierten Stadlbauer & Co. in weiterer Folge souverän und mit einem 11:4 bezwangen die Kreuzner die DSG Union Hirschbach verdient mit 3:1.

Nach einem Spiel Pause ging es gegen Aufsteiger Union Peilstein. Obwohl laut der Tabellensituation die Rollen klar verteilt waren, so taten sich die Kreuzner von Beginn weg schwer.

Konnte der Auftakt noch mit 11:9 gewonnen werden, so mussten die Kreuzner im Gegenzug den Satzausgleich hinnehmen. Der Spielfluß bei der Union war von Beginn weg ins Stottern geraten, und auch der Auftakt in den dritten Durchgang deutete auf einen weiteren Satzverlust hin.

Beim Stand von 2:8 gegen die Union Bad Kreuzen schien der Satz gelaufen, doch nach einer kurzen Pause für den Kapitän Wolfgang, starteten die Kreuzner nochmals eine Aufholjagd, welche auch mit einem fulminaten Finish in einen 11:9 Satzgewinn endete.

Mit der neuerlichen Führung im Rücken, ließen sich die Kreuzner die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und sicherten sich mit einem 11:7 einen holprigen 3:1 Erfolg gegen die Gastgeber.

Die SPG Bad Kreuzen 2 bedankt sich bei Sponsor „Drechslerei Josef Schönberger“ für die neuen Hallendressen, welche bereits mit einem vollen Erfolg getauft werden konnten.

Weniger rund läuft es beim zweiten Team der Union Bad Kreuzen in der 2. HLLN. Die SPG Bad Kreuzen 3 traf in der dritten Runde auf die Meisterschaftsfavoriten der Union Arbing und FBC ABAU Urfahr 3.

An diesem Spieltag musste die 3er auf Angreifer Philipp Moser verzichten, für ihn rutschte Simon Moser ins Team. Doch im Auftaktsmatch gegen die Union Arbing waren die Kreuzner auf verlorenem Posten. Die Faustballnachbarn aus Arbing übernahmen von Beginn weg die Führung fügten den Kreuznern eine klare 0:3 Niederlage zu (5:11/5:11/4:11).

Im Anschluss ging es gegen das routinierte Team von FBC ABAU Urfahr 3. Nach verlorenem ersten Satz und einem 2:7 Rückstand im zweiten, konnten sich die jungen Kreuzner nochmals zurück in die Partie kämpfen, erspielten sich nach Abwehr eines Satzballes sogar einen eigenen, vermochten diesen aber nicht verwerten. Danach waren wieder die Gastgeber am Drücker und stellten auf 0:2. Weniger erfreulich verlief der dritte Durchgang, der mit einem 4:11 eine 0:3 Niederlage besiegelte.

Für die Teams der 2. Landesliga ist jetzt Winterpause, ehe es am 19./20. Jänner 2019 wieder um Punkte für die PlayOffs geht.