Landesligateams gelingt volle Ausbeute

Erfolgreiches Wochenende für die beiden Kreuzner Landesligateams. Die UBK1 bleibt mit zwei vollen Erfolgen gegen Union Hirschbach 2 und Union Ulrichsberg ungeschlagen und schiebt sich vorerst an die Tabellenspitze. Der UBK2 gelingt ebenfalls die volle Ausbeute von 4 Punkten gegen Union Arbing und Union Münzbach 3 und belegt vor der Weihnachtspause Rang 2. Überholt werden können die Kreuzner noch von Union Freistadt 2, welche die 2. Runde erst am kommenden Wochenende absolvieren.

Die SPG Bad Kreuzen 1 traf in der zweiten Meisterschaftsrunde  in Hagenberg auf Union Ulrichsberg und Union Hirschbach 2. Nach einer etwas durchwachsenen Leistung in Runde eins wollten es die Kreuzner diesmal besser machen, und das ist auch gelungen.

Zum Auftakt gegen Ulrichsberg gelang auch gleich ein ganz passabler Start. Die leichten Schlampigkeiten in der Defensive wurden über den Angriff druckvoll und konsequent ausgebessert und rasch war der erste Satz gewonnen. Einen leichten Wackler gab es im zweiten Satz in, dem auch der Satzausgleich hingenommen werden musste. Davon aber unbeirrt konnten sich Reindl & Co. wieder steigern und die beiden nächsten Durchgänge ohne Gefahr gesichert werden.

Nach einem Spiel Pause folgte der bekannte Gegner aus Hirschbach. Konzentriert gingen die Kreuzner Faustballer ans Werk und knüpften nahtlos an die Leistung aus dem ersten Spiel an. Satz eins war hart umkämpft und erforderte auch ein taktisches TimeOut. Knapp konnte dieser Durchgang gewonnen werden. Danach kamen die Kreuzner noch besser ins Spiel und der gesamte Spielaufbau funktionierte perfekt. Der Angriff setzte viele direkte Punkte und verteilte die Bälle mit großer Übersicht. Die Partie endete 3:0 für Bad Kreuzen.

Das Zweite Team der Union machten es Reindl & Co. gleich. Die UBK2 traf zum Auftakt auf 1. LL Absteiger Union Arbing. Nach einem Abtasten zum Matchauftakt fanden die Arbinger schneller in die Partie und der erste Satz musste mit 7:11 abgegeben werden. Nach dem Seitenwechsel waren aber Stadlbauer & Co. am Drücker und schafften mit einem 11:3 den Satzausgleich. Im dritten Durchgang spielten wieder die Arbinger vorne weg und zogen auf 2:8 davon. Nach einem taktischen TimeOut zeigten die Kreuzner Reaktion, starteten eine Aufholjagd und ließen dem Gegner keinen Punkt mehr in diesem Satz (11:8). Mitte des vierten Satzes konnten sich die Kreuzner mehr und mehr absetzen und sicherten sich einen 3:1 Erfolg gegen den Kreuzner Hallenturniersieger.

Danach ging es für die Kreuzner gegen die Faustballnachbarn der Union Greisinger Münzbach 3. Die fehlende Blockbereitschaft der Gastgeber spiegelte sich schnell im Spielverlauf wieder. Nach einem schnellen 11:3 im ersten Satz, war nur bis zum 6:6 im zweiten Satz etwas Gegenwehr zu spüren. Nach einem 11:7 im zweiten Durchgang ebnete ein 11:2 im Dritten Satz den zweiten vollen Erfolg an diesem Spieltag.

Zufrieden kann man sich nun in die Winterpause zurückziehen, ehe es Mitte Jänner wieder auf Punktejagd geht.