Perfekter Start ins Jahr – Nenning & Co. fixieren Teilnahme im Oberen PlayOff

Erfolgreich verlief die 3. Runde für die Union Bad Kreuzen 2 in der 2. Landesliga Nord. Im ersten Spiel im Jahr 2017 gelang den Kreuznern ein klarer 3:0 Erfolg gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Union Compact Freistadt 2. Mit einem 3:1 Erfolg gegen Union Ulrichsberg sicherten sich Nenning & Co. die fixe Teilnahme im Oberen PlayOff. Nur mehr minimale Chancen auf den Klassenerhalt hat die UBK3 nach zwei Niederlagen gegen TSV Ottensheim und Münzbach 3.

In Abwesenheit von Abwehrspieler Martin Grafender ging es für die Kreuzner gegen die junge Mannschaft aus Freistadt. Nenning & Co. brauchten ein paar Bälle um im Spiel anzukommen. Nach einem 1:4 Rückstand erhöhten die Kreuzner konsequent den Druck im Angriff und Service und drehten den ersten Satz in ein 11:7. In gleicher Tonart ging es in Satz zwei weiter. Die Kreuzner agierten in Rückschlag und Service konsequent druckvoll und sicherten sich auch den zweiten Satz mit 11:5. Nach einer schnellen 8:3 Führung im Dritten, verkürzten die Freistädter nochmals auf 10:8. Der vierte Matchball konnte dann zum 3:0 Erfolg genutzt werden.

Anschließend ging es gegen die Mannschaft der Union Ulrichsberg. Nenning & Co. machten dort weiter wo sie gegen Freistadt aufgehört hatten. Schnell konnte der erste Satz mit 11:3 gewonnen werden. Danach brachte man sich mit einem Wechsel selbst aus dem Konzept und musste den Satzausgleich hinnehmen. Es dauerte bis Mitte des dritten Satzes um mit einem 11:7 schlussendlich wieder die Satzführung herzustellen. Danach ging es Schlag auf Schlag und nach nur wenigen Minuten konnte das Match mit einem 11:3 Satzerfolg gewonnen werden. Mit diesen 4 Punkten liegt man eine Runde vor Schluß am 2. Tabellenplatz und ist fix im Oberen PlayOff.

Nur mehr ein Wunder kann der Union Bad Kreuzen 3 für den Klassenerhalt helfen. Nachdem die ersatzgeschwächte Kreuzner 3er Mannschaft gegen Ottensheim eine klare 0:3 Niederlage hinnehmen musste, waren Stadler & Co. gegen Union Münzbach 3 zum Siegen verdammt. Die Kreuzner begannen beherzt und konnten sich auch den ersten Satz sichern. Es war ein Spiel auf Augenhöhe von beiden Teams in dem den Gastgebern aus Münzbach der knappe Satzausgleich gelang. Danach erhöhten die Nachbarn aus Münzbach mit einem schnellen 11:4 auf eine 2:1 Satzführung. Stadler & Co. probierten nochmals alles jedoch die erhofte Wende gelang den Kreuznern nicht mehr.

Somit liegt die UBK3 vor der letzten Runde mit 0 Punkten am Tabellenende und müsste in der letzten Runde zwei Siege feiern um noch einen Platz im Unteren PlayOff zu ergattern.