Wohin geht die Reise …

Mit 3 Teams in der 2. Landesliga am Start. In dieser Situation befindet sich die Union Bad Kreuzen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte. So toll dies auch klingen mag, so schwierig gestaltete sich auch die personelle Planung um mit allen Teams konkurrenzfähig zu sein. Der Grunddurchgang in der Hallensaison 2014/15 biegt in die Zielgerade und die Ausgangssituation vor der letzten Runde ist unterschiedlich zu betrachten.
[styled_box title=“Union Bad Kreuzen 1 / 2. LLN“ class=“sb_black“]
Die Union Bad Kreuzen 1 startete aus der Herbstsaison neu formiert in die Hallensaison in der 2. Landesliga Nord. Doch mit Tobias Reindl und Andreas Palmetshofer fehlten zu Beginn der Meisterschaft zwei wichtige Stützen. Durchwachsen verliefen die Leistungen in der Saison und so stehen derzeit nur 6 Punkte am Konto von Frühwirth & Co. Derzeit rangiert man auf Rang 5 was 3 Bonuspunkte für das Untere PlayOff bedeuten würde. In der letzten Runde trifft man auf Union Arnreit und Tabellenschlusslicht Union Compact Freistadt 2. Ziel wird sein die theoretische Chance auf einen Platz im Oberen PlayOff offen zu halten, dazu müssten aber zwei Siege zusätzlich aufs Kreuzner Konto und man wäre auch auf Schützenhilfe der anderen Teams angewiesen.[/styled_box]

[styled_box title=“Union Bad Kreuzen 2 / 2. LLN“ class=“sb_black“]Für das Team rund um Niklas Natschke verlief der Saisonstart nicht nach Wunsch. Trotz starker Leistungen stand man nach 4 Spielen mit 0 Punkten da. Da verletzungsbedingt auch noch Patrick Burgstaller die Saison nicht mehr fertig spielen kann, wurde kurzerhand umdisponiert und Angreifer Tobias Reindl verstärkt nach seinem Auslandsaufenthalt – nicht wie geplant das erste Team – sondern die UBK2 im Angriff. Dies machte sich bereits bezahlt und in der 3. Runde konnten 2 wichtige Sieg eingefahren werden. Mit Union Ulrichsberg und DSG Union Hirschbach 2 trifft man in der letzten Runde ebenfalls auf Teams die sich ihren Platz im Unteren PlayOff fixieren wollen. Rechnerisch wäre sogar ein Platz im Oberen PlayOff noch zu erreichen, dazu müssten aber die Kreuzner beide Spiele gewinnen und UFG St. Leonhard und/oder Union Arnreit 0 Punkte in der letzten Runde schreiben. Dann würde das Satzverhältnis entscheiden. Primäres Ziel ist jedoch einige Bonuspunkte für das Untere PlayOff zu fixieren, um das Abstiegsgespenst in weiter Ferne zu halten.[/styled_box]

[styled_box title=“Union Bad Kreuzen 3 / 2. LLS“ class=“sb_black“]
Die erfreulichste Nachricht im Lager der Kreuzner kommt vom 3. Team in der 2. Landesliga Süd. Als Aufsteiger aus dem Bezirk war zu Beginn der Saison nicht wirklich zu definieren wie sich das Team um Sektionsleiter Gerald Hofer in der Liga etablieren wird. Doch mit Hannes Kurzmann und Martin Nenning kamen zwei Spieler zum Team, die bis vor kurzem noch zum ersten Anzug im Kreuzner Lager gehörten. Im Angriff agieren mit Rumetshofer und Buchberger zwei routinierte Spieler und Christian Stadler ergänzt als jüngster in der Mannschaft die Angriffsreihe. Und mit Christian Geyrhofer und Hofer Gerald sind zwei gestandene Spieler in der Abwehr zur Verfügung. Derzeit belegt das Team den 2. Platz in der Tabelle und hat sich bereits fix für das Obere PlayOff qualifiziert. In der letzten Runde geht es gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer TUS Kremsmünster 3 und FBV Grieskirchen. Ziel ist den 2. Platz zu verteidigen und die 2 Bonuspunkte in das PlayOff mitzunehmen. Dazu benötigen Hofer & Co. in der letzten Runde noch einen Sieg.[/styled_box]