5er müht sich zu Sieg und Niederlage

In der zweiten Runde trafen die Herren der UBK 5 auf Münzbach 2 und Waldburg 3. Im ersten Spielt des Tages starteten die Kreuzner Oldies wie immer etwas verhalten und somit ging Satz eins an Münzbach. Danach entwickelte sich ein wahrer Faustballkrimi. Satz 2 und 3 gingen an Bad Kreuzen, Satz 4 wieder an Münzbach. Die Satzergebnisse spiegeln die Spannung dieser Partie wieder – 9:11, 13:11, 11:9 und 9:11.

Im entscheidendem 5 Satz merkten vor allem die Kreuzner die Spielzeit von bereits 1 ½ Stunden und so konnte sich Münzbach immer mehr Absetzen. Beim Spielstand von 5:10 schien bereits alles gelaufen zu sein. Aber nach einem Timeout kämpften sich die Kreuzner wieder auf 9:10 heran. Mit viel Routine konnte dann aber doch Münzbach diesen Satz mit 9:11 für sich entscheiden.

Gleich im Anschluss spielte UBK 5 gegen Waldburg 3. Die ersten beiden Sätze verliefen trotz der ansträngenden ersten Partie nach Wunsch für Natschke & Co. (11:8 und 11:6). Ein schnelles Spielende war zu diesem Zeitpunkt zu erwarten, doch es kommt immer anders als es scheint. In Satz drei brach das Kreuzner Spiel komplett ein und auch leichteste Bälle wurden zu wahren Killern.

Sichtlich mühten sich die Oldies durch Satz 3 und 4 ( 5:11 8:11 ). Eine Taktische Pause von 10 Minuten und etwas Erfrischung holte die Kreuzner wieder zurück. Mit viel Kampf und den letzten Reserven konnte sich die UBK 5 schließlich Satz 5 mit 11:9 sichern.

Etwas gebrochen verlor Waldburg im Anschluss gegen Münzbach mit 0:3.

„Deutlich über drei Stunden Spielzeit für zwei Spiele ist für uns wirklich hart aber auch geil, dass ist Faustball“ so der Kapitän Niklas Natschke.