Lazarett von UBK 2 erhält Zuwachs – nach Nenning auch Palmetshofer out

So hat sich das Team der Union Bad Kreuzen 2 die Frühjahrsmeisterschaft sicherlich nicht vorgestellt. Nachdem Zuspieler Martin Nenning beim Vorbereitungsturnier des ASKÖ Linz-Stamm eine Bänderzerrung erlitten hat, und für die Rückrunde nicht mehr zur Verfügung steht, kommt nach der ersten Runde jetzt auch noch Kapitän Andreas Palmetshofer auf die Ausfallliste. Mit einer erlitten Schulterprellung in der Auftaktsrunde musste der Bad Kreuzner Kapitän bereits beim Aufwärmen am Samstag passen und fällt für die weiteren Spiele aus.

Für ihn kam kurzerhand Jugendspieler Martin Grafeneder zum Landesligadepüt. Zwar kein Ausfall – aber auch nicht schmerzfrei – spielte Abwehrspieler Hannes Kurzmann, welcher mit einer Hüftprellung dennoch dem Team zur Verfügung stand. Somit war die Aufgabe am Samstag gegen Tabellenführer Union Compact Freistadt und dem Tabellenzweiter Union Greisinger Münzbach 2 keine leichte.

Im ersten Spiel gegen Münzbach – welche auch nicht in Bestbesetzung anreisten – entwickelte sich ein ausgeglichenes Match mit vielen Eigenfehlern auf beiden Seiten. Die vielen Ausfälle merkte man jedoch den Kreuznern im Spielaufbau an. Wenig Spielfluss, aber trotzdem zeigten die Spieler Einsatz und Kampfgeist. Dennoch mussten sich Aschauer & Co. im Fünften Satz geschlagen geben. Gegen den Tabellenführer aus Freistadt war man an diesem Tag leider ohne Chance – klare 0:3 Niederlage.

Am Sonntag folgte die Nachtragsrunde in Waldburg. Zu den zwei Langzeitverletzten Nenning und Palmetshofer, musste man an diesem Tag auch noch auf Angreifer Andreas Buchberger verzichten. Diesmal kam Jugendspieler Philipp Moser zum Depüt in der Landesliga. In der Abwehr kam Klaus Mitterlehner neben Hannes Kurzmann zum Einsatz.
Gegen Union Reichenthal gelang ein wichtiger 3:1 Sieg. Gegen die Gastgeber aus Waldburg bewies man Kampfgeist und konnte einen 0:2 Satzrückstand noch ausgleichen, jedoch schwanden im Entscheidungssatz die Kräfte und eine knappe Niederlage mussten Aschauer & Co. hinnehmen.

2 Punkte aus 4 Spielen ist sicherlich nicht der Anspruch den die Union Bad Kreuzen 2 an den Tag legt, aber aufgrund der derzeitigen Personalsituation, zeigt man sich im Lager der Kreuzner dennoch zufrieden. Platz 3 ist rechnerisch abgesichert, dennoch will man im letzten Spiel der Saison am 31. Mai nochmals 2 weitere Punkte einfahren.