Mit letztem Aufgebot zu 2 Punkten

Nach dem Derbysieg in der 1. Runde gegen Union Bad Kreuzen 1 erspielte sich die neu formierte Union Bad Kreuzen 2 die ersten Punkte in der 2. Landesliga Ost. Am Wochenende sollten die nächste Punkte auf das Konto von Palmetshofer & Co. wandern, aber die Vorzeichen standen vor Anpfiff der 2. Runde alles andere als optimal.
Gleich 3 Stammkräfte musste die Union Bad Kreuzen vorgeben: Kapitän Andreas Palmetshofer und die beiden Angreifer Alex Aschauer und Wolfgang Stadlbauer standen der Union nicht zur Verfügung. Verstärkt wurden Kurzmann & Co. von Niklas Natschke und Hans Moser der UBK3.

Im Auftaktmatch gegen Münzbach 2 merkte man den Kreuznern die fehlende Harmonie im Spiel an und mit vielen unnötigen Eigenfehlern machte man es den Faustballnachbarn nicht schwer um als Sieger vom Platz zu gehen. Endstand 1:3
Im zweiten Spiel erfingen sich die Kreuzner und spielten gegen die UFG St. Leonhard/Liebenau 4 erfrischenden Faustball. Konzentrierte Abwehrleistung von Kurzmann und Moser, und ein Niki Natschke mit viel Druck im Angriff ermöglichten einen ungefährdeten 3:0 Sieg.
In der 3. Runde gastiert die Union Reichenthal auf der Sportanlage in Bad Kreuzen, diesmal kann die Union Bad Kreuzen 2 wieder auf den gesamten Kader zurückgreifen.