Sieg und Niederlage für Kreuzner Teams

Die 2. Runde im Frühjahr brachte jeweils 2 Punkte auf das Konto der Kreuzner Faustballer in der 2. Landesliga Ost. Die UBK1 gastierte in St. Leonhard bei der UFG St. Leonhard/Liebenau 2, welche in der Vorwoche Tabellenführer Union Arbing die erste Niederlage in der laufenden Saison zufügten. Weiters ging es geben Tabellenschlusslicht ÖTB TV Perg.

Bis auf den sehr stark wehenden Wind waren die Wetterbedingungen perfekt und es stand einem erfolgreichen Faustballtag nichts im Wege. Da Kapitän Andreas Palmetshofer privat verhindert war, übernahm Tobias Reindl das Amt des Mannschaftsführers. Als erstes musste sich die Union Bad Kreuzen 1 gegen ÖTB TV Perg beweisen. Nach solider jedoch keineswegs fehlerlosen Leistung konnte erster sowie zweiter Satz gewonnen werden. Nach kurzem Leistungstief konnte die UBK 1 auch den dritten Satz 11:9 für sich entscheiden. Somit wurde der Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten errungen.

Gegen das durch die Bundesligamannschaft verstärkte Team des UFG St. Leonhard/Liebenau 2 konnten die in vorigen Runden gezeigten Leistungen nicht abgerufen werden. Zusätzlich machte der stärker werdende Wind dem Team der Union Bad Kreuzen schwer zu schaffen. Das Spiel wurde klar mit 3:0 in Sätzen verloren, dies konnte auch nicht durch ein kurzes Aufbäumen im zweiten Satz verhindert werden. Alles in allem muss man mit zwei Punkten zufrieden geben. Mit diesem Ergebnis rutschte die Mannschaft in der Tabelle auf Rang vier zurück, jedoch punktegleich mit UFG St. Leonhard/ Liebenau 2 die sich auf Rang drei vorgeschoben haben.

Das 2. Team der Union war zu Gast bei Tabellennachbar Union Reichenthal. Im direkten Duell gegen die Gastgeber war aufgrund der Tabellensituation ein Sieg Pflicht um etwas Luft im Abstiegskampf zu bekommen. Doch bevor es zum direkten Abstiegsduell kam, ging es gegen Tabellenführer Arbing. Als krasser Außenseiter spielten Nenning & Co. in den ersten Sätzen phasenweise gefällig mit, jedoch machte man sich mit vielen unnötigen Eigenfehlern das Leben selber schwer. Mit Fortdauer des Spieles erhöhte Arbing den Druck und eine 0:3 Niederlage war das Endergebnis.

Im brisanten Duell gegen Union Reichenthal merkte man auf beiden Seiten die Wichtigkeit der Partie. Die Kreuzner begannen gut und konnten sich auch schnell den ersten Satz sichern. Doch nach Seitenwechsel schlichen sich wieder sehr viele leichte Fehler ins Spiel der Kreuzner Faustballer. Der Satzausgleich war die Folge. Im weiteren Verlauf der Partie merkte man die leichte Nervosität im Spiel und viele Eigenfehler auf beiden Seiten prägten das Duell. Nenning & Co. schafften wieder die Satzführung, mussten aber im Gegenzug wieder den Ausgleich hinnehmen.

Somit ging das Spiel in einen Entscheidungssatz. Durch den dauerhaft starken Wind waren kontrollierte Angriffe kaum möglich, so versuchte man mit mehreren Umstellungen dem entgegen zu wirken. Die Kreuzner erhöhten den Druck und schienen beim Stand von 9:6 bereits als der sichere Sieger fest zu stehen. Aber wieder einige leichtfertige Fehler brachten die Reichenthaler zurück ins Spiel. Dennoch mobilisierte man nochmals die letzten Kräfte und sicherte sich den Entscheidungssatz und den damit verbunden Sieg.

Nächstes Wochenende ist spielfrei ehe es am 30. Mai auf der Sportanlage in Bad Kreuzen wieder Faustball pur gibt. Bereits ab 13:00 Uhr geht es für die UBK2 gegen Union Greisinger Münzbach 2 und UFG St. Leonhard/L. 2. Ab 16:00 Uhr ist die UBK1 gegen UFG St. Leonhard/L. 3 und Union Reichenthal gefordert. Zusätzlich zu den beiden Runden der 2. LLO, steigt die Meisterentscheidung der Bezirksklasse ebenfalls auf der Sportanlage in Bad Kreuzen – Beginnzeit hierfür ist noch offen.