UBK2 bleibt mit zwei Siegen vorne weg – UBK3 feiert wichtige 2 Punkte

Erfolgreich startete die Union Bad Kreuzen 2 in die Rückrunde der 2. Landesliga Ost. Im internen Duell behielt der Tabellenführer mit einem 3:0 Erfolg gegen UBK3 die Oberhand. Auch die Gäste aus Waldburg konnten keinen Satzgewinn gegen die Gastgeber verbuchen. Wichtige 2 Punkte gelangen Stadler & Co. im Abstiegskampf mit einem 3:0 Erfolg gegen Waldburg 3.

Die erste Runde zum Frühjahrsauftakt war für die Union Bad Kreuzen 2 mit einigen Fragezeichen versehen. Personell müssen die Kreuzner in der Rückrunde auf Kapitän Martin Nenning verzichten. Nach einer Knie-OP wird der etatmäßige Kapitän unbestimmte Zeit nicht zu Verfügung stehen. Für Neo-Kapitän Wolfgang Stadlbauer & Co. war der Rückrundenstart die erste Standortbestimmung nach einer mäßigen Vorbereitung.

Im ersten Spiel des Tages ging es für die Gastgeber im internen Duell gegen die UBK3. Die ebenfalls mit einigen Ausfällen angetretene Kreuzner 3er schien aber von Beginn weg diese gut zu kompensieren. Für Stadlbauer & Co. begann der erste Satz mit einem Abtasten und ins Spiel finden. Trotz eines schnellen 2:6 Rückstandes behielt die UBK2 einen kühlen Kopf und spielte sich in weiterer Folge Punkt für Punkt zurück in diesen Satz. Mit 11:8 konnte dieser auf die Habenseite gebucht werden.

Satz 2 begann mehr nach Geschmack des Tabellenführers und so zogen Stadlbauer & Co. schnell auf 7:1 davon. Doch Stadler & Co. zeigten an diesem Tag, dass sie die letzten Monate dazu gelernt haben. Etwas fehlender Druck im Service und Rückschlag des Tabellenführers nütze die 3er eiskalt aus und stellte auf 9:9. Diese kurze Schwächephase steckte die 2er aber schnell weg und behielt im Satzfinish mit 11:9 die Oberhand.

In Satz 3 legten Stadlbauer & Co. wieder vor, verabsäumten es aber beim Stand von 9:5 den Sack zu zumachen. Doch wie bereits im vorangegangenem Satz spielte die UBK2 wieder all ihre Routine aus und verbuchte mit einem 13:11 Satzgewinn die ersten 2 Punkte in der Rückrunde.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es für die UBK3 gegen Waldburg 3 um Punkte im Abstiegskampf. Stadler & Co. agierten wie bereits gegen die UBK2 sehr motiviert und zielstrebig. Gegen das junge Team aus Waldburg konnte der erste Satz 11:8 gewonnen werden. Gestärkt vom ersten Satzgewinn des Tages erhöhte die 3er mit einem 11:6 auf eine 2:0 Satzführung.

Nach einer unglücklichen Angriffsaktion musste Kapitän Stadler humpelnd das Feld verlassen, doch Wechselspieler Simon Moser ersetzte den Kreuzner Kapitän würdig. Auch dieser Wechsel warf die UBK3 nicht aus der Bahn. Schlussendlich feierte der Tabellenletzte mit einem 11:8 die ersten Punkte in der Frühjahrssaison.

Im letzten Spiel des Tages ging es für die Union Bad Kreuzen 2 gegen Union Waldburg 3. Stadlbauer & Co. waren von Beginn weg konzentriert im Spiel und wurden der Favoritenrolle gerecht. Mit einem 11:4, 11:2 und 11:7 wurde ein ungefährdeter 3:0 Erfolg und weitere 4 Punkte für die Tabellenführung gefeiert.