UBK2 steuert Richtung Herbstmeistertitel

Mit Spannung blickten Nenning & Co. der 3. Runde in der 2. LLO entgegen. Mit Union Greisinger Münzbach 2 war vom Papier her erster Meisterschaftschaftsmitfavorit zu gast. Weiters dabei das junge Team der Union St. Leonhard 2. Vom Wetter wurden die Faustballer nicht mehr so verwöhnt wie in den letzten Runden. Regen und Wind waren von Beginn weg Begleiter.

Mit Andreas Buchberger fehlte im Kreuzner Angriff der Etatmäßige Serviceschläger, für Ihn rückte Alexander Hofer in die Startformation. Im Zuspiel war diese Runde Kapitän Martin Nenning wieder mit an Bord. Im Auftaktsspiel ging es gegen die Gäste aus St. Leonhard. Nach einem kurzen Abtasten zu Satzbeginn fanden die Kreuzner bei 5:5 langsam ins Spiel und sicherten sich den ersten Satz mit 6 Punkten in Folge 11:5. Satz Zwei entwickelte sich zu einer Serviceangelegenheit und knapp aber doch konnten die Kreuzner diesen 12:10 noch für sich entscheiden.

In Satz Drei riss der Faden bei den Gastgebern und die Leonharder zogen schnell auf 2:8 davon. Mit viel Kampfgeist fanden Nenning & Co. wieder zurück ins Spiel, konnten 4 Satzbälle abwehren, mussten aber mit 8:11 diesen schlussendlich abgeben. Durch die Aufholjagd gestärkt, ließen die Kreuzner im vierten Durchgang den Gästen keine Chance mehr. Mit einem klaren 11:2 Satzerfolg sicherten sich die Kreuzner die ersten 2 Punkte an diesem Tag.

Danach ging es gegen die Faustballnachbarn aus Münzbach. Die Gäste aus Münzbach erwischten den besseren Start und spielten von Beginn immer vorne weg. Die Kreuzner konnten sich nur langsam auf das Münzbacher Spiel einstellen und so musste Satz Eins mit 9:11 abgegeben werden. Münzbach stand auch zu Beginn des zweiten Satzes kompakt und Nenning & Co. fanden kein Mittel die geballte Routine zu durchbrechen. Schnell sah man sich mit einem 2:8 Rückstand konfrontiert. Nach einer Umstellung im Service konnte langsam der Druck auf die Gäste erhöht werden. Mit viel Einsatz und Kampfgeist spielten sich die Kreuzner zurück ins Spiel. Trotz der Abwehr von 3 Satzbällen, musste der Satz dennoch mit 9:11 abgegeben werden.

Danach waren aber die Kreuzner Faustballer am Drücker. Endlich im Spiel angekommen diktierten Nenning & Co. den weiteren Verlauf des Spieles. Mit druckvoller Service- und Rückschlagleistung von Wolfgang Stadlbauer und bei diesen witterungsverhältnissen sehr kompakt stehenden Devensive konnten die weiteren beiden Sätze mit 11:6 und 11:5 zum Satzausgleich für sich entschieden werden.

Der Entscheidungssatz war dann nichts für schwache Nerven. Nach dem Seitenwechsel bei Satzmitte sahen sich Nenning & Co. schon mit einem 4:7 Rückstand konfrontiert. Doch die Kreuzner wollten diesen Sieg und kämpften sich auf 7:7 zurück. Danach ging es mit sehenswertem Faustball auf beiden Seiten weiter und erst in der Verlängerung konnte Matchball Nummer 3 zum 13:11 Erfolg genutzt werden.

Durch diese 4 Punkte steht die Union Bad Kreuzen 2 mit 12 Punkten noch ungeschlagen an der Tabellenspitze der 2. Landesliga Ost. In der letzten Herbstrunde geht es für Nenning & Co. am 24. September nach Münzbach wo man auf die Union Greisinger Münzbach 3 und dem Tabellenzweiten Union Waldburg 3 trifft.