Vier Punkte – aber es wartet noch viel Arbeit

2 Siege – 4 Punkte, man kann den Saisonauftakt in der 2. LLO für die Union Bad Kreuzen als gelungen bezeichnen. Jeweils mit einem 3:2 Sieg konnten sich Palmetshofer & Co. gegen Union Waldburg und Union Münzbach durchsetzen.
Trotz der Freude über die beiden Siege, waren die Spiele ein Wechselbad der Gefühle. Gegen Waldburg starteten die Kreuzner sehr gut in die Partie und sicherten sich Satz Eins suverän mit 11:2. Danach schlichen sich aber zu viele Eigenfehler ins Spiel der Union und die Waldburger konnten den Satzausgleich herstellen.
Auch der dritte Satz war von vielen Eigenfehlern geprägt und Palmetshofer & Co. gerieten in einen 1:2 Satzrückstand. Die Union Bad Kreuzen wechselte den kurzfristig doch noch rechtzeitig aus Deutschland zurückgekehrten Martin Nenning ins Spiel. Der Wechsel zeigte Wirkung und Palmetshofer & Co. konnten den Rückstand in einen 3:2 Sieg verwandeln.
Nach einem Spiel Pause verschlief die Union den Start gegen die Gastgeber aus Münzbach komplett. Gerade mal am Platz, stand es bereits 1:6 aus Sicht der Kreuzner Faustballer. Trotz der vielen Eigenfehler in den eigenen Reihen brachten sich die Kreuzner mit einormen Kampfgeist immer wieder zurück ins Spiel. Nach dem Satzausgleich gelang sogar die Satzführung, jedoch blieb das Kreuzner Spiel unverändert und die Gastgeber erzielten den Satzausgleich.
Im Entscheidungssatz begann die Union Bad Kreuzen gut und führte sogar 6:4 bei Seitenwechsel, doch danach riß wieder der Faden. Nur durch eine starke Serviceleistung von Alex Aschauer konnten einige Matchbälle abgewehrt und schlussendlich ein knapper 3:2 Sieg gefeiert werden.
In der nächsten Runde heißt es sich wieder auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und die unnötigen Eigenfehler so gut als möglich zu minimieren. Am kommenden Samstag den 15.09.2012 treffen die Kreuzner auf der heimischen Sportanlage auf TV Enns 2 und UFG St. Leonhard/Liebenau 4. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.