Weiterhin Dreikampf um den Meistertitel

Die Union Bad Kreuzen 1 führt weiterhin ein Dreiergespann um den Meistertitel in der 2. Landesliga Ost an. Mit zwei ungefährdeten 3:0 Siegen bleiben die Kreuzner Faustballer mit 20 Punkten an der Tabellenspitze. Punktegleich liegen die Union St. Leonhard/L. 3 und Union Waldburg 2 auf den Plätzen 2 und 3.

Palmetshofer & Co. hatten nach dem unerwarteten Saisonauftakt wieder etwas gutzumachen. Und die Kreuzner legten gegen St. Leonhard 2 und Union Reichenthal wieder eine aus dem Herbst gewohnte Leistung an den Tag. Deutlich verbessert agierte der Tabellenführer gegen die beiden Kontrahenten und sicherte sich jeweils zwei ungefährdete 3:0 Siege. In der Tabelle bedeutet dies weiterhin die Tabellenführung, dennoch läuft nach 6 gespielten Runden alles auf einen Dreikampf im Finale hinaus, wo es zu den direkten Begegnungen mit St. Leonhard/L. 3 und Waldburg kommt.

Leider keine Schützenhilfe gab es von der UBK2 gegen Waldburg 2. Ohne die Abwehrspieler Christian Geyrhofer und Martin Grafender trafen Nenning & Co. auf die Gäste aus Waldburg und Freistadt. Für die Abwesenden Spieler rückten Manuel Leimhofer und Alexander Hofer in die Mannschaft. In einem spannenden 5-Satz-Krimi gegen die Union Waldburg 2 hatten es die Kreuzner selbst in der Hand, den Gästen die erste Frühjahrsniederlage zuzufügen. Leider agierten Nenning & Co. an diesem Tag nicht konsequent genug und brachten sich durch viele unnötige Fehler selbst um die Früchte.

Geknickt vom kräftezehrenden Spiel gegen Waldburg brauchten Nenning & Co. auch lange um gegen Feistadt wieder auf touren zu kommen. Konfrontiert mit einem 0:2 Satzrückstand gegen den Tabellenvorletzten mobilisierten die Kreuzner nochmals alles und spielten endlich konsequent ihre Routine aus. Nach 3 Stunden Gesamtspielzeit (für beide Spiele) konnte die UBK2 noch den Rückstand in einen 3:2 Sieg drehen. Somit bleibt die Kreuzner 2er weiterhin auf Rang 4 in der Tabelle.