Zwischenbilanz

Halbzeit in der Rückrunde der 2. Landesliga Ost. Zwei Runden sind gespielt und für die Kreuzner Teams neigt sich die Saison 2014/15 langsam dem Ende zu. Werfen wir einen kleinen Blick auf die vergangenen Spiele und die derzeitige Präsenz der Union Bad Kreuzen.

Union Bad Kreuzen 1

Mit Angreifer Tobias Reindl kehrte in der Frühjahrssaison die zentrale Stütze im Team der UBK1 zurück. Nach seinem Auslandsaufenthalt im Winter und dem kurz Einsatz bei der UBK3 zum Ende der Hallensaison komplettiert er den Angriff in der laufenden Frühjahrssaison. Weiters rückte im Zuspiel Jakob Furtlehner anstelle von Wolfgang Stadlbauer nach.

War die Herbstsaison noch sehr durchwachsen, so präsentiert sich die UBK1 im Frühjahr sehr stabil. Rund um die erfahrenen Spieler Palmetshofer und Aschauer, scharren sich mit Reindl, Lindtner, Frühwirth, Steindl, Furtlehner und Prinz einige junge Nachwuchshoffnungen. Bereits im OÖ Cup gegen Bundesligist Wels zeigten die Jungs was in ihnen steckt. Auch wenn die Partie mit 1:4 verloren ging, so brachte man den Bundesligisten in jedem Satz zum Schwitzen.

In der Meisterschaft stehen 3 Siege und 1 Niederlage zu Buche. Erfolgreich blieb man gegen die UBK2, Union Waldburg 2 und ÖTB TV Perg. Nur gegen die mit Bundesligaspielern gestützte Mannschaft der UFG St. Leonhard/Liebenau 2 zog man klar den Kürzeren.

Derzeit rangiert die UBK1 auf dem 4. Platz in der Tabelle. In den letzten beiden Runden stehen noch die interessanten Herausforderungen mit Tabellenführer Union Arbing und dem Tabellenzweiten Union Greisinger Münzbach 2 am Programm. Das erklärte Ziel ist am Ende der Saison wieder unter den Top 3 zu stehen.

Union Bad Kreuzen 2

Nach dem Vizemeistertitel in der Hallensaison viel die Entscheidung zu Gunsten der Jungs rund um Martin Nenning & Co. in der 2. LLO am Feld auf Punktejagd zu gehen. Nur eine Veränderung gab es im Team. Mit Wolfgang Stadlbauer anstelle von Christian Stadler kehrte ein weiterer routinierter Spieler in die Mannschaft.

Doch so richtig rund läuft es bei der UBK2 noch nicht. Erst 1 Sieg steht zu Buche, und dieser gelang – ohne dabei wirklich zu glänzen – mit einem 3:2 gegen die direkten Kontrahenten der Union Reichenthal. Routine und Potential steckt im Team der Union Bad Kreuzen 2, doch leider konnte dies nur im direkten Duell gegen die UBK1 über 2 Sätze gezeigt werden.

Mit 8 Punkten liegt man derzeit am 7. Platz, knapp über dem roten Strich. Auch wenn die richtungsweisenden Duelle gegen ÖTB TV Perg und UFG St. Leonhard/L. 3 erst in der letzten Runde am Programm stehen, so sollte bereits in der nächsten Runde gegen Münzbach und Leonhard 2 eine klare Leistungssteigerung erkennbar sein, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen.

Union Bad Kreuzen 3

Es war keine leichte Entscheidung der Union Bad Kreuzen Natschke & Co. im Bezirk antreten zu lassen. Dennoch wollte man die minimale Chance auf den Meistertitel im Bezirk mit einer schlagkräftigen Truppe schaffen. Im Angriff gesellte sich zu Niklas Natschke ein junger kräftiger Christian Stadler.

Und das Team agierte bis jetzt souverän in der Meisterschaft. Alle Spiele konnten bis jetzt mit 3:0 für sich entschieden werden und damit wahrt man auch die Chance auf den Meistertitel. In der letzten Runde kommt es somit zum großen Showdown mit ASKÖ Schwertberg 1 um den Titelgewinn. Die Kreuzner benötigen einen 3:0 Erfolg um den derzeitigen Tabellenführer noch vom Thron zu stürzen.

Union Bad Kreuzen 4

Lange war man sich nicht sicher ob die Union im Frühjahr mit einer 4ten Mannschaft in die Meisterschaft einsteigt. Schlussendlich formte Gerald Hofer eine schlagkräftige Truppe mit vielen Nachwuchsspielern. Und diese wussten bis jetzt zu überzeugen.

Mit 2 Siegen und 5 Punkten am Konto kann sich die Bilanz sehen lassen. Mit einem Satzgewinn gegen den damaligen Tabellenführer TV Enns lies man gleich zum Start aufhorchen. Auch im internen Duelle musste man sich nur knapp der UBK3 geschlagen geben.

In der letzten Runde wollen die Jungs und Mädels auch gegen ASKÖ Schwertberg 1 & 2 nochmals so richtig ihr Potenzial zeigen und der Union Bad Kreuzen 3 wo möglich Schützenhilfe leisten.