UBK3 mit voller Ausbeute zum Saisonauftakt

Das neu formierte Team der Union Bad Kreuzen 3 startete perfekt in die neue Hallensaison. Als Aufsteiger vom Bezirk wurde die UBK3 in die 2. Landesliga Süd gelost und gastierte in der 1. Runde in Kirchdorf. Personell mussten Hofer & Co. kurzerhand umdisponieren. Christian Geyrhofer war privat verhindert, somit rückte Christian Stadler in den Kader nach.

Im Auftaktsmatch gegen Union Nußbach fand man schnell ins Spiel und konnte relativ klar den ersten Satz für sich entscheiden. Ein kleiner Durchhänger im Zweiten bescherte den Satzausgleich und auch der Beginn des dritten Satzes war nichts für das Kreuzner Nervenkostüm. Einige sehr fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen gegen die Kreuzner rüttelten in Folge Hofer & Co. nochmals wach. Nach einem deutlichen Rückstand konnte man Satz drei, und in weiterer Folge auch Satz Vier in konsequenter Manier für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die Gastgeber und ebenfalls Aufsteiger ÖTB TV Kirchdorf. Die Gastgeber starteten gut in die Partie und erwischten die Kreuzner mit einigen gut gespielten kurzen Bällen am falschen Fuß. Die Union leistete mit vielen unnötigen Servicefehlern dann auch noch Schützenhilfe zum Satzgewinn für die Kirchdorfer. Schnell geriet man auch im zweiten Satz in Rückstand. Hofer & Co. reagierten und brachten mit Christian Stadler nochmals frische Kräfte für den Angriff.

Und dieser Wechsel machte sich mehr als bezahlt. Ball für Ball kämpften sich die Kreuzner zurück ins Spiel und konnten mit vielen sehenswerten Angriffen von Stadler und Rumetshofer immer wieder punkten und sich auch knapp den Satzausgleich erspielen. Satz Drei war eine klare Angelegenheit für die Union Bad Kreuzen und auch Satz Vier schien nach einem Blitzstart für die Union zu sprechen. Doch langsam schwanden die Kräfte bei Hofer & Co. und ÖTB TV Kirchdorf konnte den Satz lange offen halten. Im Finish jedoch setzten sich die Kreuzner knapp mit 14:12 zum Spielgewinn durch.