Routine behält die Oberhand

Mit gleich drei Mannschaften geht die Union Bad Kreuzen in der diesjährigen Bezirksmeisterschaft an den Start Neben der „Oldies“ Mannschaft um Niklas Natschke mit den Neuzugängen Horst Hiesböck & Nik Jetzinger, starten auch zwei sehr Junge Teams – eine U16 mit Kapitän Philip Moser und eine U14 mit Sektionsleiter und Trainer Hofer Gerald.

Im ersten Spiel des Tages UBK5 gegen UBK6 lieferten sich die beiden Mannschaften einen unerwartet harten Wettkampf. Die junge U14 Mannschaft hielt mit viel Einsatz in der Verteidigung und köpfchen im Angriff das Spiel lange offen und sicherte sich sogar den ersten Satzgewinn in dieser Partie. Am Ende gab es jedoch den erwarteten 2:1 Erfolg für die UBK5.

In Spiel Zwei des Tages zwischen UBK4 gegen UBK5 hatte vor allem die Hintermannschaft der Oldies stark zu kämpfen. Die feuchten Bedingungen zeigten das Trainingsmanko gnadenlos auf. Sehr erfreulich hingegen die Leistung von Rückkehrer Horst Hiesböck, der mit viel Übersicht das Spiel einzig mit dem Service am Laufen hielt. Eine ausgeglichene Servicepartie ohne viel Faustball war die Folge, bei der die Oldie dann doch einen 2:1 Erfolg verbuchen konnten.

Im letzten Spiel des Tages UBK4 gegen UBK6 fand die Oldies-Abwehr wieder ihren Rhythmus. Der Routine im Angriff der UBK4 hatte die junge Mannschaft dann aber wenig entgegenzusetzen. Einzig im dritten Satz konnten die Jungs mit dem eingewechselten Sektionsleiter Hofer einigermaßen mitthalten. Zu einem Satzgewinn wie im ersten Spiel reichte es aber nicht.