Kreuzner verabschieden sich aus OÖ Cup

Die Union Bad Kreuzen verabschiedet sich mit einer 2:4 Niederlage im 1/8 Finale gegen ASKÖ Linz-Stamm aus dem OÖ Cup. Nach dem Natschke bereits am Wochenden verletzt passen musste, konnte auch Alex Aschauer die Reise nach Linz nicht antreten.

Das Angriffsduo an diesem Abend bildeten Michael Rumetshofer und Tobias Reindl. Bei sommerlichen Bedingungen fanden die Kreuzner nur langsam ins Spiel und taten sich gegen einen mit ehemaligen Bundesligaspielern gespickten Gastgeber sehr schwer.

Nach einem 0:2 Satzrückstand konnte noch der Ausgleich hergestellt werden. Danach machte man sich durch leichtfertige Eigenfehler das Leben selber schwer. Am Ende mussten Palmetshofer & Co. an diesem Abend mit einer 2:4 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten.

Positive Nachrichten gibt es aber auch im Lager der Kreuzner. Bei der Verletzung von Angreifer Niklas Natschke kann leichte Entwarnung gegeben werden. Der Kapitän zog sich eine Muskelverhärtung zu und könnte bereits am Wochenende wieder voll einsatzfähig sein.